Ruegen
Ostsee

Vitt

Das Fischerdorf Vitt ist wohl das bekannteste Dorf auf der Insel Rügen. Es gehört genau wie das Kap Arkona zur Gemeinde Putgarten. Jeder Besucher der das Kap Arkona besucht, macht auch eine kleine Wanderung an der Küste entlang, hinunter nach Vitt.

ruegen, vitt, leuchtturm
Blick von Vitt zum Kap Arkona

Es gibt keine genauen schriftlichen Zeugnisse, wann der Ort gegründet wurde. Man geht heute aber trotzdem davon aus, dass Vitt, oder früher Vitten, schon zu slawischer Zeit als Handelslatz und Fischerhafen für die Tempelanlage Arkona genutzt wurde. Vitten sind früher Fischanlandeplätze gewesen, die überall auf Wittow an Steinstränden genutzt wurden.

Heute ist von diesen nur noch Vitt nahe Arkona in seiner Ursprünglichkeit erhalten. Besonders die Reetbedachten kleinen Fischerhäuser machen den unbeschreiblichen reiz von Vitt aus. Die Häuser stehen alle unter Denkmalschutz und werden so hoffentlich auch zukünftigen Generationen erhalten bleiben. Die großen Heringsmärkte von Vitt gehören lange der Vergangenheit an. Heute lebt man hier vom Tourismus, versucht aber trotzdem im Einklang mit der Natur den Reiz zu erhalten. Die kleine Kapelle des Dorfes beherbergt ein großes Wandgemälde mit christlichen Motiven.

Im kleinen Fischerhafen landen nicht nur Fischerboote an, auch die Schiffe, die die Touristen um das Kap Arkona fahren und dessen Schönheit von der Seeseite zeigen haben hier Start- und Zielpunkt.