Ruegen
Ostsee

Tauchen auf der Insel Rügen

taucher, ruegen
Tauchen um Rügen

Die Ostseeinsel Rügen ist längst mehr als ein Geheimtipp für Taucher. Vor allem der nördliche Teil der Insel mit seinen tiefen Gräben eignet sich hervorragend zum Tauchen. Eine der beliebtesten Tauchreviere ist dabei das schroffe Kreideriff bei Kap Arkona. Bei Wassertiefen von bis zu 12 Metern lassen sich hier unter anderem Aale, Drachenfische oder auch Seeskorpione in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Aber auch die sogenannten Wracktaucher kommen am Kap Arkona, der nördlichsten Spitze der Insel Rügen, voll auf ihre Kosten. Etwa 150 ungeborgene Wracks, die ältesten davon aus dem 16. Jahrhundert, sollen in diesem Gebiet derzeit noch auf dem Meeresboden liegen. Auch in Sassnitz finden sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene hervorragende Bedingungen zum Tauchen sowohl beim Wracktauchen als auch beim Beobachten der vielfältigen Unterwasserwelt.

Weitere beliebte Tauchreviere auf der Insel Rügen sind das Nordperd und der Buskam vor Göhren. Hier, an der höchsten Erhebung direkt am Meer, kann man vor allem die faszinierende Unterwasserwelt mit Krabben, Flundern aber auch Muschelbänke beobachten. Besonders spannend sind hier die Tauchgänge bei Nacht. Tauch-Anfänger sollten eine der zahlreichen Tauchbasen nutzen, auf denen regelmäßig große und kleine Tauch-Touren angeboten werden. Solche Tauchbasen sind unter anderem in Lobbe, Göhren, Prora, Putgarten und Sassnitz zu finden.