Ruegen
Ostsee

Jagdschloss Granitz

ruegen, granitz, jagdschloss
Das Jagdschloss Granitz

Im östlichen Teil der Insel Rügen, nur ein paar Kilometer südöstlich von Binz, auf dem 106 Meter hohen Tempelberg, liegt das Jagdschloss Granitz. Im Sommer verdecken die Blätter des dichten Laubwaldes das Bauwerk, dass sich erst ein paar Meter vor dem Ziel dem Wanderer zeigt. Es erscheint ein imposantes Gebäudekarree mit dem mittigem Turmaufbau. Auch Urlauber auf dem Weg mit dem Auto Richtung Göhren können den Turm auf dem Berg aus dem Auto heraus bestaunen. Früher war das Schloss Ausgangspunkt für fürstliche Jagdgesellschaften und es fanden dort prunkvolle Feste statt. Einige Jahre wohnte die fürstliche Familie sogar selbst im Schloss, bis sie es im Jahre 1900 zur Besichtigung freigab. Seitdem gehört das Schloss zu den meist besuchten Sehenswürdigkeiten der Insel Rügen, wozu neben der Pracht des Schlosses sicherlich auch die Plattform des Aussichtsturmes beiträgt, die den beschwerlichen Aufstieg mit einem grandiosen Panoramablick belohnt.

Der Tempelberg ist aus zwei Richtungen zu erklimmen. Beide Wege sind sehr steil, aber landschaftlich sehr schön. Wer aus Richtung Binz kommt, kann Granitz in Richtung Sellin wieder verlassen.