Ruegen
Ostsee

Seebad Baabe

Baabe liegt in einem Waldgebiet etwa drei Kilometer südlich von Sellin Richtung Göhren an der Ostküste der Insel Rügen. Im Gegensatz zu den beiden Nachbarorten entwickelte sich der Bädertourismus in Baabe erst ab Anfang des 20. Jahrhunderts, um 1905. Trotzdem schaffte es Baabe 2009 zum dritten Mal als Rügens schönster Kurort prämiert zu werden. Das kleine Seebad zählt gerade mal 800 Einwohner und ist ein Geheimtipp für Alle, die geruhsame Ferien bevorzugen. Langeweile kommt hier dennoch nicht auf. Im Musikpavillon des Kurparks wird ein abwechslungsreiches Kulturprogramm geboten. In der Kirche finden während des Sommers Konzerte statt, und die „Lachmöwe“ bietet Theater und Kabarett. Auch sonst gibt es alles, was man für einen gelungenen Urlaub braucht. Viele Hotels, Pensionen, Restaurants und Cafés laden die Urlauber zum Verbringen eines schönen Urlaubs ein.

ruegen, strand, ostsee
Strand, wohin das Auge reicht ...

Der alte Ortskern mit seinen Reet gedeckten Katen lädt zum Bummeln ein. Sehenswert sind das malerische Zuckerhuthaus an der Birkenallee, das Küstenfischermuseum in der Bollwerkstraße und der Mönchgraben - ein ehemals slawischer Festungswall am Ortseingang. Nahziele für Wander- oder Radtouren sind die Baaber Heide und die Halbinsel Mönchgut. Baabe hat eine eigene Kleinbahn, und auch der „Rasende Roland“ hält hier, was die Herzen aller Eisenbahnfreunde höher schlagen lässt. Möchte man lieber mit einem Schiff fahren, nimmt man die Fähre nach Moritzdorf. Vom Lokal Moritzburg aus bietet sich eine fantastische Aussicht über Baabe und den Selliner See.

Das größte Kapital sind aber auch hier Sonne, Strand und Meer. Von Baabe läuft man zur Ostsee durch eine wunderschöne Allee. Am zwei Kilometer langen und 25 Meter breiten Strand findet jeder auch in der Hauptsaison seinen Lieblingsplatz. Wassersportler können Boote leihen, surfen oder segeln. Das Segeln um Rügen erfreut sich in den letzten jahren wachsender Beliebtheit. Wer gerne naturnah übernachtet, kann ein Ferienhaus mitten im Kiefernwald mieten oder sein Zelt im Campingplatz hinter den Dünen aufschlagen.